Clownsnase

Beate Sachs

Clownin
Ein Clown
geht neugierig durch die Welt, so als würde er alles zum Ersten mal sehen. Mit Clownin Mallorca neugierigseiner lebhaften Phantasie nimmt er Gegenstände als was Wunderbares wahr, da wird ein Regenschirm zum Kochlöffel oder ein Stuhl zum Auto. Er spürt Freude darüber, wenn ihm etwas gelingt und lässt andere daran teilhaben. Genauso gibt es Momente wo er an so manchem Vorhaben scheitert und Wut, Angst und Traurigkeit durchlebt. Durch die Freude am Spiel, den Glauben an sich selber, besitzt der Clown die wunderbare Gabe, Schwächen in Stärken umzuwandeln. Er macht Mut, sich selber zu vertrauen und sich nicht zu verstecken. Er lässt andere teilhaben an seinen Höhen und Tiefen. Das wesentliche beim Clown ist vor allem dass der Clown mit menschlichen Schwächen spielerisch umgeht.

Für den Clown ist es eine Lust zu scheitern, wenn er scheitert, scheitert er aus vollem Herzen und im Annehmen des Scheiterns, in diesem Moment wo alles verloren scheint gewinnt er durch das Annehmen und ein neues Spiel beginnt.